Corona und unsere Tiere

Unsere Tiere bleiben stand heut von Corona zum Glück  verschont. Sie  sind aber auf der anderen Seite für uns alle natürlich und besonders für die Alleinlebenden in dieser Isolationssituation, in der Dinge wie Arbeit, Besuche, soziale Kontakte u.ä.  vorübergehend vollkommen ausfallen müssen, ganz besonders wichtig. Für viele werden sie in dieser Zeit zum einzigen Kontakt und Halt in dieser belasteten Zeit.

Insofern ist es besonders wichtig, dass wir uns weiterhin einigermaßen gut um ihre Sorgen und Beeinträchtigungen kümmern können.

 

 

 

Besuche beim Tierarzt sind ja zum Glück weiter möglich, werden aber wohl viel reiflicher überlegt werden müssen als wie in normalen Zeiten.

 

Die Praxen werden viel vorsichtiger agieren und alles wird komplizierter und aufwenidiger ablaufen (müssen).

Es ist ganz klar, dass diese speziellen, belasteten Zeiten auch besondere Maßnahmen erforderlich machen. In allen Bereichen  - so natürlich auch bei den Tieräzten

 

So wird es für viele eine große Hilfe sein, sich erst einmal kompetenten tierärztlichen Rat per Telefon holen zu können.

 

Einiges lässt sich sicher dabei ganz gut abklären, vielleicht kann dadurch auch erstmal mit wenig aufwendigen Mitteln zu behandeln versucht werden.

 

Bei manchen Problemen geht es eh nur mal um ein Gespräch, darum gewisse Informationen einzuholen, Dinge zu besprechen.

 

Bei schwerwiegenderen Problemen, kann man erstmal abklären, ob man noch zuwarten kann, ob vielleicht nach einem Telefonat mit dem Haustierarzt bestimmte Medikamente nur abgeholt werden können oder welche Möglichekiten sonst in welchem zeitlichen Rahmen zur Debatte stehen.

 

Im Vordergrund wird zur Zeit stehen , dass wir möglichst wenig das Haus verlassen und nur unbedingt notwendige Besuche eben auch bei Tierärzten machen sollen. Leider ist zu befürchten, dass sich diese Situation eher noch verschärfen wird.

 

Insofern steh ich Ihnen rund um die Uhr für Ihre Fragen und Sorgen rund um Ihre vierbeinigen Hausgenossen zur Verfügung.